Search & Find

     
    advanced search  

      Termine und Informationen



      Taufregelung und Tauftermine März bis Juli 2018



      Taufregelung in der Seelsorgeeinheit Schwendi

      Tauftermine Februar bis Juli 2018

      Es gibt pro Monat zwei Tauftermine: für Schwendi-Nord (Bußmannshausen, Orsenhausen, Sießen im Wald.) und für Schwendi-Süd (Großschafhausen, Schwendi, Schönebürg). Die Taufanmeldung läuft über das jeweilige Pfarramt Bußmannshausen (Nord) oder Schwendi (Süd).

      Sofern bereits Anmeldungen vorliegen sind bei den Taufterminen die Tauforte aufgeführt.

      Bitte bringen Sie zur Taufanmeldung die Geburtsurkunde für kirchliche Zwecke und, sofern vorhanden, das Familienstammbuch mit.

      Das Taufgespräch findet ca. eine Woche vor der Taufe statt. Die Taufe findet in dem Ort statt, aus dem die erste Anmeldung für den Tauftermin kommt. Taufen können auch sonntags im Gottesdienst oder unabhängig davon am Sonntag um 11.30 Uhr stattfinden. Der feste Termin ist aber der jeweilige Taufsamstag bzw. Taufsonntag.

       


       

       

      März 2018

      SÜD: Samstag, 03.03.18 um 14.30 Uhr

      NORD: Samstag, 17.03.18 um 14.30 Uhr in Orsenhausen

       

       

      April 2018

      SÜD: Samstag, 28.04.18 um 14.30 Uhr in Schwendi

       

       

      Mai 2018

      NORD: Sonntag, 06.05.18 um 14.00 Uhr in der Kapelle in Weihungszell

      SÜD: Samstag, 12.05.18 um 14.30 Uhr in Großschafhausen

      SÜD: Sonntag, 27.05.18 um 14.00 Uhr in Schwendi

       

       

       

      Juni 2018

      SÜD: Sonntag, 10.06.18 um 14.30 Uhr in Schwendi

      NORD: Sonntag, 17.06.18 um 14.00 Uhr

       

       

       

      Juli 2018

      SÜD: Sonntag, 15.07.18 um 14.00 Uhr in Schwendi

      NORD: Sonntag, 22.07.18 um 14.00 Uhr

       

      Melden Sie sich bitte im jeweiligen Pfarramt, auch wenn Sie noch Fragen haben. Die Öffnungszeiten sind unter ‚Pfarrbüro’ angegeben.

      Pfarrer Martin Ziellenbach

       

      Mitteilung von Ehejubiläen



      Gemeinsam mit unserem Bischof nehmen wir gerne Anteil, wenn in unserer Kirchengemeinde Ehepartner ein Hochzeitsjubiläum feiern dürfen. Oft fehlen uns aber die entsprechenden Daten, um davon wissen zu können. Alle Jubelpaare bitten wir deshalb sehr herzlich darum, uns ohne jede Scheu ihren kirchlichen Hochzeitstag im Pfarrbüro mitzuteilen.

      Pfarrbüro Bußmannshausen, Tel. 07353 - 91307

      Pfarrbüro Schwendi, Tel. 07353 – 577

      Bitte rechtzeitig, die Urkunden müssen 3 Monate vorher beantragt werden. Wir freuen uns darüber!

       

      Termine und Informationen vom21. - 29. April 2018 für alle Gemeinden



      Beerdigungsdienst vom 22. – 28. April 2018: Pfarrer Ziellenbach, Tel. 07353 – 577.

       

       

      Das Pfarrbüro Schwendi ist am Dienstag, 24.04.2018 und Montag, 30.04.2018 wegen Fortbildung geschlossen.

      Wir bitten um Beachtung.

       

       

      Mitteilung von Ehejubiläen

      Gemeinsam mit unserem Bischof nehmen wir gerne Anteil, wenn in unserer Kirchengemeinde Ehepartner ein Hochzeitsjubiläum feiern dürfen. Oft fehlen uns aber die entsprechenden Daten, um davon wissen zu können.

      Alle Jubelpaare, die in diesem Jahr eine Ehejubiläum feiern und eine Urkunde des Bischofs wünschen, bitten wir herzlich, uns ohne jede Scheu ihren kirchlichen Hochzeitstag im Pfarrbüro mitzuteilen.

      Pfarrbüro Bußmannshausen, Tel. 07353 - 91307

      Pfarrbüro Schwendi, Tel. 07353 – 577

      Bitte rechtzeitig, die Urkunden müssen 3 Monate vorher beantragt werden. Wir freuen uns darüber!

       

       

      Stoffevielfalt und Nähzubehör: Sonderverkauf in der Laupheimer Sammelzentrale findet wieder statt – der Erlös fließt in Hilfssendungen und Projektarbeit

      Alle, die gerne selbst nähen oder stricken, werden bei diesem Spezialmarkt am Samstag, 21. April von 9.30 bis 13 Uhr wieder fündig. Neben Kleiderstoffen aus Baumwolle, Jersey oder in Jeansqualität sind auch Dekostoffe wie Organza, Plüsch oder Pannesamt vertreten. Mit einer Auswahl an mannigfachen Knöpfen, zahlreichen Garnen, Bordüren, Kordeln und Pailletten lassen sich Nähprojekte problemlos verwirklichen.

      Ein Besuch des Eine-Welt- und Second-Hand-Kleiderladens ist ebenfalls lohnenswert, denn dort erwartet die Kunden eine Sonderaktion. Jedes Paar Schuhe kostet lediglich fünf Euro. Wer sich für zwei T-Shirts entscheidet, muss nur sieben Euro dafür bezahlen.

      Der nächste Sonderverkauf findet am Samstag, 30. Juni 2018 statt. Mit dem Erlös aus Märkten, Sonderverkäufen sowie den erwirtschafteten Ladeneinnahmen wird Entwicklungshilfe vorwiegend in Lateinamerika und Afrika geleistet. Im Jahr 2017 konnten dort bedürftige Menschen rund 390 Tonnen Textilien, Schuhe und dringend erforderliche Hilfsgüter in Empfang nehmen.

      Die Sammelzentrale Aktion Hoffnung befindet sich im Laupheimer Gewerbegebiet Süd, Fockestraße 23/1. Informationen gibt es auch unter Telefon 07392/163653 oder auf www.sammelzentrale-laupheim.de.

       

       

      Herzliche Einladung ins Dreifaltigkeitskloster Laupheim an alle Mädchen im Alter von 10 bis 12 Jahre zum Teenie-Wochenende mit dem Thema: „Schöpfung“ vom 27. – 29. April 2018

      Du willst Bekannte und Freunde wiedersehen oder neue Leute kennenlernen oder Mädchen treffen, die sich mit ähnlichen Themen auseinandersetzen wie du selber auch. Das Ganze hat dazu noch Tiefgang. Wir rechnen nämlich mit Gott: dass er unser Leben noch bunter, tiefer, weiter, einfach lebendiger machen will. Du willst entdecken, was im Leben noch auf dich wartet? Dann bist du herzlich eingeladen! Das genaue Programm erfährst du rechtzeitig auf der Homepage bzw. auf Facebook. Sicher ist, dass du mit einer Missionarin auf Zeit und Sr. Gabriella im Dreifaltigkeits-kloster Laupheim das Wochenende verbringen wirst.

      Die Kosten für dieses Wochenende erfahrt Ihr auf Anfrage.

      Bitte um rechtzeitige Anmeldung unter Tel.: 07392 9714 409 oder per Email: gerufeninsleben@ssps.de.

       

       

      Herzliche Einladung zum Atem – Oasentag mit dem Thema: „Ruhe – Frische – Gelassenheit – Gottvertrauen“ am Samstag, 28. April 2018 von 9.30 bis 16.30 Uhr im Dreifaltigkeitskloster Laupheim

      Steigende Anforderungen des täglichen Lebens stellen in unserer hektischen schnellen Zeit eine große Belastung dar. Sehr oft ist dadurch die Gesundheit und die Lebensqualität beeinträchtigt. Dieser Oasentag ist für Menschen geeignet, die sich nach Innehalten, Pause und Abstand sehnen. In einfachen Übungen lernen wir den eigenen Atem zu entdecken und seinen ursprünglichen Rhythmus kennenzulernen. Die Gedanken kommen zur Ruhe, Spannungen und Blockaden können sich lösen. So werden die Selbstheilungskräfte unterstützt, die Lebensfreude geweckt und das Gottvertrauen gestärkt. Sie werden begleitet von Sr. Hildegard Ossege SSpS und Frau Hildegard Jocham (Atemtherapeutin).

      Der Teilnahmebeitrag beträgt € 60,00, incl. Mittagessen und Kaffee und Kuchen.

      Nähere Information und Anmeldung unter Tel.: 07392 9714 578 oder unter belegung@koster-laupheim.de.

       

       

       

      NACHRICHTEN DER EINZELNEN GEMEINDEN

       

       

       

      ST. STEPHANUS SCHWENDI

       

      23.04.18       Montag

        9.00 Uhr     Offener Gebetskreis im GH

       

      Kollektenergebnis

      Die Misereor-Kollekte am 18.03.2018 betrug EUR 80,15. Den Spendern sagen wir ein herzliches „Vergelt`s Gott“.

      C. Besenfelder

      Kath. Kirchenpflege Schwendi

       

       

      ST. GALLUS SCHÖNEBÜRG

       

      24.04.18       Dienstag

      20.00 Uhr     Öffentliche KGR-Sitzung im GH

       

       

      Buchflohmarkt im Gemeindehaus St. Gallus Schönebürg

      Suchen Sie Bücher für den Urlaub? Bei uns finden Sie bestimmt etwas!

       

      Wann: Dienstag, 24.04.2018

                  Dienstag, 08.05.2018

                  Dienstag, 15.05.2018

      Jeweils 16:00 – 18:00 Uhr

      Es grüßt das Büchereiteam!

       

       

      ST. MARIA MAGDALENA GROSSSCHAFHAUSEN

       

      Rosenkranzgebet

      ·         um 18 Uhr an Sonn- und Feiertagen, wenn abends keine Eucharistiefeier ist;

      ·         um 18 Uhr mittwochs, wenn keine Eucharistiefeier ist.

       

       

      ST. MARTINUS BUSSMANNSHAUSEN

       

      Die Feier der Erstkommunion

      Am Sonntag, 22. April 2018 feiern wir Erstkommunion in Bußmannshausen um 10.30 Uhr unter dem Leitwort „Danken – mit ganzem Herzen“.

      Für so viele Dinge in unserem Leben können wir danken. Besonders danken wir, dass Jesus im Heiligen Brot zu uns kommen will und uns seine Liebe schenkt.

      Die Kinder werden um 10.20 Uhr an der Schule abgeholt und mit dem Musikverein zur Kirche begleitet.

      Fünf Kinder empfangen in diesem Jahr zum ersten Mal die Heilige Kommunion. Es sind dies:

      Noah Stork, Diana Oelmaier und Johanna Wekenmann aus Bußmannshausen sowie Kevin Gentner und Samuel Lehner aus Wain.

      In der Kirche sind Plätze für die Familien reserviert, es bleiben genügend Plätze für die Gemeinde. Am Abend findet um 18.00 Uhr die Dankandacht statt. Sie sind herzlich eingeladen, für die Kinder zu beten. Der Dankgottesdienst ist am Mittwoch, 25. April, um 18.00 Uhr. Auch dazu sind alle herzlich eingeladen.

      E. Weiß

       

       

      MARIÄ UNBEFLECKTE EMPFÄNGNIS ORSENHAUSEN

       

      25.04.18       Mittwoch

      20.00 Uhr     Öffentliche KGR-Sitzung im Pfarrhaus

       

      LOGO der Seelsorgeeinheit Schwendi



      Sechs Kirchengemeinden eine Einheit.

      Das Kreuz, das Zeichen der Christen.

      Ein Kreuz, aus einzelnen Strichen,

      nach allen Seiten gleich ausgerichtet, an den Enden offen.

      Ein Kreis aus Linien, beginnend aus der Mitte des Kreuzes,

      auf die Mitte des Kreuzes zielend, offen,

      Wellen im Kreis, Hügel, Berg und Tal, Flüsse,

      Rottum – Rot – Weihung.

      Sechs verschiedene Fenster, Kirchenfenster,

      von jeder Kirche ein typisches Fenster.

      Je drei sind durch eine Linie verbunden:

      Bußmannshausen, Orsenhausen und Sießen i. W.

      Schönebürg, Schwendi und Großschafhausen.

       

      Das Logo will einerseits durch die verschiedenen Fensterformen die Individualität der einzelnen Kirchen-Gemeinden ausdrücken, andererseits wird durch die kreisförmigen Linien eine Verbundenheit verdeutlicht.

      Der Kreis ist offen, die Verbindung soll nicht einengen. Die Linien sind nicht gleichförmig. Die Verbundenheit ist lebendig und will weiter gestaltet werden.

      Die umschlossene Form drückt Zusammengehörigkeit und Geborgenheit aus, sie lässt an eine Arche oder an ein Nest denken.

      Die Drei-Täler-Linie will die geographische Lage der Seelsorgeeinheit aufgreifen, die einzelnen Gemeinden sind dem jeweiligen Tal zugeordnet.

      Die frühere Verbindung der drei Nordgemeinden und der drei Südgemeinden ist durch eine Linie angedeutet.

      Jede Kirche hat ein ihr eigenes Fenster, das auch ihren Baustil widerspiegelt, die Fenster sind offen oder licht, so wie sie vom Innern der Kirche aus erscheinen.

      Das Kreuz ist Ausgangspunkt und Ziel, es gibt Halt und vermittelt Zuversicht und Geborgenheit; es strahlt aus, umspannt und zentriert. Die offenen Enden deuten die Überwindung des Todes und den Aufbruch in ein neues Leben an.

      Das Kreuz ist für uns Christen das Zeichen der Hoffnung.

      Elfi Weiß