Search & Find

     
    advanced search  

       

       

       

       

      Bilder aus dem Gemeindeleben



      Bildergalerie


      Besucher gesamt:

      216462

      Termine und Informationen



      Neue E-Mail-Adressen der Pfarrämter



      Aufgrund von technischen Umstellungen der Diözese Rottenburg hat sich unsere E-Mail-Adresse geändert.

      Bitte senden Sie Ihr Anliegen bzw. Ihre Mitteilung ab sofort an folgende Adressen:

       

      ststephanus.schwendi@drs.de

      oder

      stmartinus.bussmannshausen@drs.de

       

      Es ist nicht gewährleistet, dass E-Mails an die bisherigen E-Mail-Adressen in den Pfarrbüros ankommen.

       

      Wir bitten um Beachtung und bedanken uns für Ihr Verständnis!

       

       

       

      Veröffentlichungen unter den ‚Kirchlichen Nachrichten’ im Amtsblatt der Gemeinde Schwendi



      Alle Mitteilungen, die im Amtsblatt der Gemeinde Schwendi unter der Rubrik ‚Seelsorgeeinheit’ und/oder den ‚kirchlichen Nachrichten der einzelnen katholischen Kirchengemeinden’ veröffentlicht werden, müssen über die Pfarrbüros aufgegeben werden.

      Abgabeschluss ist jeweils Freitag (der Woche vor dem Erscheinungstermin) 11 Uhr in den Pfarrbüros.

      Wir sind bestrebt, den einzelnen Gruppierungen unserer Kirchengemeinden die Öffentlichkeitsarbeit zu erleichtern, bitten jedoch um Einhaltung des Abgabeschlusses. Zu spät eingegangene Artikel werden erst in der Woche darauf veröffentlicht.

      Wir bitten um Kenntnisnahme und danken für Ihr Verständnis!

       

       

      Taufregelung und Tauftermine von Dezember 2018 bis April 2019



       

      Taufregelung in der Seelsorgeeinheit Schwendi

      Tauftermine Dezember 2018 bis April 2019

      Es gibt pro Monat zwei Tauftermine: für Schwendi-Nord (Bußmannshausen, Orsenhausen, Sießen im Wald.) und für Schwendi-Süd (Großschafhausen, Schwendi, Schönebürg). Die Taufanmeldung läuft über das jeweilige Pfarramt Bußmannshausen (Nord) oder Schwendi (Süd).

      Sofern bereits Anmeldungen vorliegen, sind bei den Taufterminen die Tauforte aufgeführt.

      Bitte bringen Sie zur Taufanmeldung die Geburtsurkunde für kirchliche Zwecke und, sofern vorhanden, das Familienstammbuch mit.

      Das Taufgespräch findet ca. eine Woche vor der Taufe statt. Die Taufe findet in dem Ort statt, aus dem die erste Anmeldung für den Tauftermin kommt. Taufen können auch sonntags im Gottesdienst oder unabhängig davon am Sonntag um 11.30 Uhr stattfinden. Der feste Termin ist aber der jeweilige Taufsamstag bzw. Taufsonntag.

       

       

      Dezember 2018

      NORD: Samstag, 08.12.18 um 14.30 Uhr

      SÜD: Samstag, 15.12.18 um 14.30 Uhr in Schwendi - St. Anna Kapelle

      SÜD: Sonntag, 16.12.18 um 14.00 Uhr

       

       

      Januar 2019

      NORD: Sonntag, 13.01.19 um 13.15 Uhr in Sießen im Wald

      SÜD: Samstag, 26.01.19 um 14.30 Uhr

       

       

      Februar 2019

      SÜD: Samstag, 09.02.19 um 14.30 Uhr

      NORD: Samstag, 23.02.19 um 14.30 Uhr

      SÜD: Sonntag, 24.02.19 um 14.00 Uhr in Schwendi – St. Anna Kapelle

       

       

      März 2019

      SÜD: Samstag, 09.03.19 um 14.30 Uhr in Schwendi

      NORD: Samstag, 23.03.19 um 14.30 Uhr

       

       

      April 2019

      SÜD: Samstag, 13.04.19 um 14.30 Uhr

      NORD: Samstag, 27.04.19 um 14.30 Uhr in Sießen im Wald

       

      Melden Sie sich bitte im jeweiligen Pfarramt, auch wenn Sie noch Fragen haben. Die Öffnungszeiten sind unter ‚Pfarrbüro’ angegeben.

      Pfarrer Martin Ziellenbach

       

      Mitteilung von Ehejubiläen



      Gemeinsam mit unserem Bischof nehmen wir gerne Anteil, wenn in unserer Kirchengemeinde Ehepartner ein Hochzeitsjubiläum feiern dürfen. Oft fehlen uns aber die entsprechenden Daten, um davon wissen zu können. Alle Jubelpaare bitten wir deshalb sehr herzlich darum, uns ohne jede Scheu ihren kirchlichen Hochzeitstag im Pfarrbüro mitzuteilen.

      Pfarrbüro Bußmannshausen, Tel. 07353 - 91307

      Pfarrbüro Schwendi, Tel. 07353 – 577

      Bitte rechtzeitig, die Urkunden müssen 3 Monate vorher beantragt werden. Wir freuen uns darüber!

       

      Termine und Informationen vom 19. - 27. Januar 2019 für alle Gemeinden



      Beerdigungsdienst vom 20. – 26. Jan. 2019:

      Pfarrer Ziellenbach und Pastoralreferentin C. Holm, Tel. 07353 – 9 13 08.

       

       

      Veranstaltungsreihe - Zukunft der Kirche

      Kirche nah bei den Menschen!?

      Im Gespräch mit Weihbischof Matthäus Karrer

      BAD BUCHAU – Die kath. Dekanate Biberach und Saulgau bieten am Mittwoch, 06. Februar 2019 um 19 Uhr im Bischof-Sproll-Haus, Weiherstr. 43 in Bad Buchau einen Abend mit Weihbischof Matthäus Karrer an. Weihbischof Karrer ist als Leiter der Hauptabteilung Pastorale Konzeption im Bischöflichen Ordinariat in Rottenburg für die Entwicklung der Seelsorge in der Diözese zuständig. Die katholisch- kirchliche Landschaft hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Größer gewordene Einheiten, gesellschaftliche Veränderungen, weniger Personal, tragen u. a. zur Verunsicherung bei. Ein Wandel der Gestalt von Kirche insgesamt steht an. Mit dem pastoralen Entwicklungsprozess „Kirche am Ort – an vielen Orten Kirche gestalten“ will die Diözese Rottenburg-Stuttgart auf die veränderten Rahmenbedingungen in Kirche und Gesellschaft reagieren und zukunftsfähig bleiben.

      Weihbischof Karrer wird nach einem kurzen Impulsreferat auf die Fragen und Beiträge der Teilnehmenden eingehen.

      Anmeldungen bis 30.01.2019 an die Geschäftsstelle der kath. Dekanate Biberach und Saulgau, Kolpingstraße 43, 88400 Biberach, Tel: 07351 182130, Fax: 18213505, Email: dekanat.biberach@drs.de

       

       

      Kleiner Kochkurs für verwitwete Männer

      Die Kath. Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. bietet in Kooperation mit der Kontaktstelle Trauer und dem Kath. Frauenbund Mittelbiberach einen kleinen Kochkurs für verwitwete Männer an. Der Kurs findet am Samstag, 9. Februar von 16 - 19 Uhr in der Schulküche der Schule in Mittelbiberach statt. Unter Anleitung von Sylvie Romer, Inhaberin des Lokals "Sylvie's Küche" in Biberach, wird miteinander ein einfaches dreigängiges Menu gekocht und anschließend gemeinsam gegessen. Nähere Informationen und Anmeldung bis 24.1. bei der Kath. Erwachsenenbildung, Tel. 07371 93590, E-Mail: info@keb-bc-slg.de und im Internet unter www.keb-bc-slg.de.

       

       

      NACHRICHTEN DER EINZELNEN GEMEINDEN

       

       

       

      ST. STEPHANUS SCHWENDI

       

      21.01.19       Montag

      09.00 Uhr     Offener Gebetskreis im GH

       

      20.01.19       Sonntag

      14.00 Uhr     Jahreshauptversammlung der Weberzunft

       

      Liebe Sternsinger,

      liebe Gemeinde,

      ein hervorragendes Ergebnis von 3800 € erbrachte unsere diesjährige Sternsingeraktion.

      Ein herzliches Vergelt’s Gott an unsere Sternsinger. Ihr seid unermüdlich von Tür zu Tür gegangen, um den Segen in die Häuser zu tragen. Auch bei Ihnen, liebe Gemeindemitglieder, möchten wir uns sehr herzlich bedanken. Denn nur wenn Sie Ihre Tür öffnen und die Kinder freundlich empfangen, kann Gottes guter Segen weitergegeben werden.

      Dieses Jahr hatten wir leider weniger Sternsingerkinder und falls Ihr Haus nicht besucht worden ist, liegen noch Segensaufkleber hinten in der Kirche aus.

      Ihr Sternsingerteam Schwendi

       

       

      ST. GALLUS SCHÖNEBÜRG

       

      Schönebürger Sternsinger sammeln 3735,90 €

      Mit einem neuen Rekordergebnis haben die 17 Sternsinger der Kirchengemeinde Schönebürg ein tolles Ergebnis erreicht.

      An drei Tagen waren die Sternsinger, teilweise unter schlechten Witterungsbedienungen, unterwegs, um den Dreikönigssegen 20*C+M+B+19 an die Türen der Bewohner zu schreiben.

      Die diesjährige Sternsingeraktion stand unter dem Motto: „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit.“ Bei einem gemeinsam gestalteten Gottesdienst am Neujahrstag schauten wir nicht nur nach Peru, sondern besonders auf Kinder, die mit einer Behinderung leben. Denn für Menschen mit Behinderung ist es leider gar nicht selbstverständlich, dazuzugehören.

      Begleitet wurden die Kinder bei ihrer engagierten Aktion vom Sternsinger-Team Silvia Noherr, Anna Koch, Lore Ried und Agathe Wieland. Diese sorgten im Hintergrund erneut für einen reibungslosen Ablauf.

      Ein herzliches Vergelt’s Gott an unsere Sternsinger, an das Betreuungsteam, an Helene Lauber für die Reinigung der Gewänder und an alle Schönebürger für die großzügige Unterstützung. Von diesem Erlös kommen 50% dem Straßenkinderprojekt der Bonlander Schwestern in Nova Iguaçu (Brasilien) zu Gute und 50% der Sternsingeraktion des Kindermissionswerkes.

       

       

      ST. MARIA MAGDALENA GROSSSCHAFHAUSEN

       

      23.01.19       Mittwoch

      20.00 Uhr     Öffentliche KGR-Sitzung im Gemeindehaus

       

      25.01.19       Freitag

      20.00 Uhr     Kolping-Mitgliederversammlung im Gemeindesaal

       

      Dreikönigssingen 2019

      „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen –in Peru und weltweit!“ lautete das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2019. Diesmal standen Kinder mit Behinderung im Mittelpunkt. Die Vereinten Nationen gehen davon aus, dass weltweit 165 Millionen Mädchen und Jungen mit einer Behinderung leben, die meisten in Entwicklungs- und Schwellenländern.

      Verkleidet und gut vorbereitet durch die Betreuer des Sternsingerteams wurden zwei Gruppen Sternsinger am Dreikönigstag nach dem gemeinsamen Gottesdienst ausgesandt. Sie erfreuten die Menschen von Großschafhausen mit ihrem Gesang, brachten die Segensbitte" 20*C+M+B+19 - Christus segne dieses Haus (Christus mansionem benedicat)“ mit Kreidezeichen ans Haus und baten im Namen der bedürftigen Kinder um eine Spende.

      Wir danken den Kindern und Jugendlichen, die als Sternsinger unterwegs waren sowie dem Sternsingerteam für die Betreuung.

      Und nicht zuletzt danken wir den Einwohnern von Großschafhausen für die freundliche Aufnahme der Sternsinger und für die Spenden, die 1027,20 € ergaben und bedürftigen Kindern in aller Welt zugute kommen.

      Der Kirchengemeinderat

       

      Rosenkranzgebet

      ·         um 17 Uhr an Sonn- und Feiertagen, wenn abends keine Eucharistiefeier ist;

      ·         um 18 Uhr mittwochs, wenn keine Eucharistiefeier ist.

       

       

      ST. MARTINUS BUSSMANNSHAUSEN

       

      Vorankündigung

      Einladung zum Dankabend am Sonntag, 27. Januar 2019 um 17 Uhr im UG des Kindergartens in Bußmannshausen

      Liebe ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Kirchengemeinde,

      es ist uns ein Anliegen, Ihnen für Ihre Mitarbeit und Ihr Engagement in unserer Kirchengemeinde ganz herzlich zu danken. Wir laden Sie ein, mit uns einen gemütlichen Abend bei Essen, Trinken und netten Gesprächen zu verbringen und freuen uns, wenn ganz viele unserer Einladung folgen.

      Pfarrer Ziellenbach und Kirchengemeinderat

       

      Kollektenergebnisse der letzten Wochen:

      Adveniat 24.12.18     166,56 €

      Afrikatag 01.01.19       75,60 €

      Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott.

       

      Sternsinger-Dank

      Auch heuer waren unsere Sternsinger bei Eis und Schnee am Dreikönigstag unterwegs und haben Spenden für bedürftige Kinder gesammelt. Das aktuelle Spendenergebnis beträgt 2.417,26 € und wurde an das Missionswerk der Kinder in Aachen zur Verwendung für Kinder mit Behinderung in Peru weitergeleitet.

      Ein besonderer Dank gilt

      ·         unseren Kindern und Jugendlichen, die als Sternsinger unterwegs waren,

      ·         den Betreuerinnen Ingrid Jöchle und Andrea Pfänder,

      ·         den Familien, welche die Sternsinger zum Mittagessen eingeladen haben

      sowie allen Spendern für ihre großzügige Unterstützung.

      Kath. Kirchenpflege

      Gabriele Habrik

       

       

      MARIÄ UNBEFLECKTE EMPFÄNGNIS ORSENHAUSEN

       

      22.01.19       Dienstag

      20.00 Uhr     Öffentliche KGR-Sitzung im Pfarrhaus

       

      Nach einem Gottesdienst im Gemeindehaus in Orsenhausen ist ein dunkler Herrenhut vergessen worden.

      Gerne können Sie sich bei Herrn Eberle, Tel. 1204, oder Frau Schoch, Tel. 1711, melden, da das Gemeindehaus nur während der Gottesdienste geöffnet ist.

       

       

      ST. MARIA MAGDALENA SIESSEN IM WALD

       

      Frauenkreis

      Wir treffen uns wieder am Dienstag, 22. Januar 2019, um 14.00 Uhr im Gemeindehaus. Wir machen das neue Programm für das nächste Halbjahr und besprechen, was es für den Osterbrunnen in diesem Jahr neu zu tun gibt.

      E. Weiß

       

      Sternsingeraktion 2019

      Unsere 11 Sternsinger waren für Kinder mit Behinderung in Peru und weltweit unterwegs und haben den Betrag von 2.358,10 € gesammelt. Liebe Sternsinger, dafür ganz herzlichen Dank. Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott.

      Wir bedanken uns auch bei Elfi Weiß für die kleine aber feine Aussendungsfeier und bei allen Eltern, die uns unterstützt und die Sternsinger begleitet haben.

      Für die Vorbereitung des Gottesdienstes und die musikalische Umrahmung sagen wir Danke an Evi Magg und unserer Schola.

      Vielen Dank für das gute Miteinander!

      Maria Wohnhaas und Gabi Wiegelmann

       

       

      LOGO der Seelsorgeeinheit Schwendi



      Sechs Kirchengemeinden eine Einheit.

      Das Kreuz, das Zeichen der Christen.

      Ein Kreuz, aus einzelnen Strichen,

      nach allen Seiten gleich ausgerichtet, an den Enden offen.

      Ein Kreis aus Linien, beginnend aus der Mitte des Kreuzes,

      auf die Mitte des Kreuzes zielend, offen,

      Wellen im Kreis, Hügel, Berg und Tal, Flüsse,

      Rottum – Rot – Weihung.

      Sechs verschiedene Fenster, Kirchenfenster,

      von jeder Kirche ein typisches Fenster.

      Je drei sind durch eine Linie verbunden:

      Bußmannshausen, Orsenhausen und Sießen i. W.

      Schönebürg, Schwendi und Großschafhausen.

       

      Das Logo will einerseits durch die verschiedenen Fensterformen die Individualität der einzelnen Kirchen-Gemeinden ausdrücken, andererseits wird durch die kreisförmigen Linien eine Verbundenheit verdeutlicht.

      Der Kreis ist offen, die Verbindung soll nicht einengen. Die Linien sind nicht gleichförmig. Die Verbundenheit ist lebendig und will weiter gestaltet werden.

      Die umschlossene Form drückt Zusammengehörigkeit und Geborgenheit aus, sie lässt an eine Arche oder an ein Nest denken.

      Die Drei-Täler-Linie will die geographische Lage der Seelsorgeeinheit aufgreifen, die einzelnen Gemeinden sind dem jeweiligen Tal zugeordnet.

      Die frühere Verbindung der drei Nordgemeinden und der drei Südgemeinden ist durch eine Linie angedeutet.

      Jede Kirche hat ein ihr eigenes Fenster, das auch ihren Baustil widerspiegelt, die Fenster sind offen oder licht, so wie sie vom Innern der Kirche aus erscheinen.

      Das Kreuz ist Ausgangspunkt und Ziel, es gibt Halt und vermittelt Zuversicht und Geborgenheit; es strahlt aus, umspannt und zentriert. Die offenen Enden deuten die Überwindung des Todes und den Aufbruch in ein neues Leben an.

      Das Kreuz ist für uns Christen das Zeichen der Hoffnung.

      Elfi Weiß